+++   "Kinder, wie die Zeit vergeht!"  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Neue Sonderschau der Cartoonlobby vom Cartoonmuseum in Luckau

30.07.2014

„LOB DES KAPITALISMUS … ein Versuch in Bildern“

 

so lautet der Titel der neuen thematische Sommerausstellung im Cartoonmuseum Brandenburg ab August 2014. Gezeigt werden Karikaturen und Cartoons von 48 Cartoonlobbyisten und Arbeiten aus den Beständen der „Sammlung_Museum für Humor und Satire“. Erstmalig zeigen die Mitglieder des bundesweiten Verbandes Arbeiten als Jahresausstellung in dem von ihnen betriebenen eigenen Museum.

 

Unter dem Motto „Was wir schon immer wussten, aber nie wahrhaben wollten ...“ präsentiert das Museum in Luckau aktuelle und historische Arbeiten zum Kapitalismus in einer Art Werkstattausstellung mit ca. 140 Objekten und noch weitaus mehr Beiträgen in digitaler Form. Eine erste Annäherung an das Thema, die sicher ihre Fortsetzung findet und Diskussionsstoff bietet.

 

Die Zeichnerinnen und Zeichner der Cartoonlobby zeigen, 25 Jahre nach der friedlichen Revolution in der DDR und dem bislang endgültigen Sieg des Kapitalismus über den Sozialismus hier in Deutschland, ihr Bild der heutigen Gesellschaft.

Die Ausstellung soll die Alternativlosigkeit der heutigen Gesellschaftsordnung hinterfragen, wie sie sich derzeit allzu oft in der Öffentlichkeit darstellt. Sie soll weitere Denkanstöße, satirische Sichtweisen und humoristische Kritik am System liefern, um eine gesellschaftliche Diskussionen voranzubringen bzw. Anschauungsmaterial für eine Auseinandersetzung mit dem Thema anzubieten. Mit der diesjährigen Sommerschau will die Cartoonlobby nicht nur unterhalten, sondern auch Denkanstöße liefern.


 

Eröffnet wir die Ausstellung am Samstag, den 2. August um 14 Uhr. Bereits ab 12 Uhr treffen sich die Veranstalter zu einem „Emfang der Cartoonlobbyisten“ im Museum. Hier können Besucher gern dran teilnehmen und mit den Machern der Ausstellung ins Gespräch kommen. Viele prominente Künstlerinnen und Künstler werden als Gäste erwartet.

Gezeigt wird die Ausstellung dann noch bis zum 26. Oktober 2014, jeweils Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag von 13-17 Uhr. Das Cartoonmuseum befindet sich in der Nonnengasse 3, 15926 Luckau im Erdgeschoss des Kreisarchivs direkt hinter der Kulturkirche mit Tourismusinformation.


 

Die beteiligten Künstler der Cartoonlobby:

Reinhard Alff, andré, Harm Bengen, Axel Bierwolf, BURKH, Paolo Calleri, Rainer Ehrt, FEICKE, Ulrich Forchner, Valeriu Kurtu, Marcus Gottfried, Markus Grolik, Steffen Gumpert, Rainer Hachfeld, Philipp Heinisch, Barbara Henniger, HOGLI, Phil Hubbe, Helmut Jaček, Marlis Kahlsdorf, Petra Kaster, Matthias Kiefel, Michael Kops, Kostas Koufogiorgos, Harald Kretzschmar, Kriki, Uwe Krumbiegel, Cleo-Petra Kurze, Denis Metz, MIRK, Burkhard Mohr, NEL, Lothar Otto, Christiane Pfohlmann, POLO, Andreas Prüstel, RABE, Erich Rauschenbach, George Riemann, Karl-Heinz Schoenfeld, Reiner Schwalme, Schwarwel, SOBE, Klaus Stuttmann, TEMI, Jan Tomaschoff, Klaus Vonderwerth, Freimut Woessner

 

Arbeiten aus der Sammlung u.a. von:

Heinz Behling, Joseph W. Huber, Horst Schrade, Manfred Bofinger, Peter Dittrich, Harri Parschau


 

Webseite: www.cartoonmuseum-brandenburg.de

 

 

 

Foto: Plakat der Ausstellung